Marmaris Tagesausfluge Mit Dem Boot

marmaris-tagesausfluge-mit-dem-boot

Jeden Morgen gegen halb elf legen die Ausflugsboote im Hafen von Marmaris für Tagesausflüge in die Buchten und zu den Inseln der Umgebung ab; um sechs Uhr abends kehren sie zurück. Auf dem Hinweg steuern sie normalerweise die Stationen Günnücek- Wald, Aktaş, Adaağzı, Yalancıboğaz, Bedir- Insel, Paradiesinsel (Cennet), Aquarium-Bucht, Phosphorhöhle und die Kadırga-Bucht an.

Sie kehren dann um und legen in den Buchten Çiftlik, Kumlubük und Turunç einen Zwischenhalt ein, dann fahren sie wieder in die Bucht von Marmaris ein. Entlang des Küstenabschnitts zwischen İçmeler und dem Jachthafen geht es dann mit Blick auf die allmählich untergehende Sonne zurück in den Hafen.

Alternativer Tourismus

Die unterschiedlichen Wassersportclubs in Marmaris und den Buchten der Umgebung bieten zahlreiche Wasserund Extremsportaktivitäten an. Die Aquarium-Bucht, die Baca-Höhle und das hiesige Riffgebiet verzaubern in- und ausländische Tauchtouristen gleichermassen. Die Reiseagenturen der Region veranstalten ständig Raftingund Trekking-Touren an den Dalaman- Fluss, die sich einer grossen Beliebtheit erfreuen. Eine weitere Alternative zur Erkundung der Gegend sind Jeep- Safaris.

Nachtleben

Sind Sie nach einem Ausfl ug auf dem Festland oder mit dem Boot am Abend in Ihr Feriendomizil zurückgekehrt, können Sie die Anstrengungen des Tages ablegen, indem Sie sich in das Getümmel der Barstrasse stürzen. In den zahlreichen Party-Locations, die erst nach Mitternacht richtig loslegen, können Sie sich bis zum Morgengrauen bei Shows einheimischer und ausländischer Künstler amüsieren. Der von Marmaris aus in Richtung İçmeler gelegene Ortsteil Uzunyalı gilt als weitere Partyhochburg der Gegend.

Hier buhlen zahlreiche kleine und grössere Cafés und Bars, Restaurants und Diskotheken mit guter Musik, anregenden Animationen und vielfältigen Show-Programmen um die Besucher. Gegen Mitternacht können Sie vom Jachthafen Marmaris aus mit den Ausfl ugsbooten zu Mondscheinfahrten aufbrechen oder auf der Flaniermeile und längsten Strasse der Stadt, der Uzunyalı-Strasse, einen angenehmen Sommernachtsspaziergang machen. Entlang dieser Strasse gibt es zahlreiche Lokale und kleine Geschäfte, die Handarbeiten und Kunstgegenstände feilbieten, sowie Diskotheken, Cafés und Bars, deren lebendiges Treiben eine unvergleichliche Atmosphäre schafft.

Shopping

Die zahlreichen einladenden Geschäfte in den Gassen der Altstadt bilden eine bunte Einheit mit dem authentischen Stadtbild. In den Einkaufsmeilen im Stadtkern von Marmaris fi nden Sie die traditionellen Handarbeiten und Handwerksprodukte, zum Beispiel die berühmte Marmaris-Spitze. In den Läden im Hafenbereich und rund um die Festung von Marmaris sind Kupferhandwerk, Deko- Artikel aus Holz, Schmuck und traditionelle Kleidungsstücke aus der gesamten Türkei zu kaufen. Die Wochenmärkte, die freitags im Bereich des alten Busbahnhofs, mittwochs in İçmeler und sonntags in Beldibi stattfi nden, sind allesamt einen Besuch wert.

In İçmeler bieten ausserdem Strassenhändler zahlreiche Waren an: von Kunstgegenständen bis hin zur Bekleidung. Auf den Strassen- und Wochenmärkten fi nden Sie auch den Pinienhonig, für den die Region so bekannt ist – darüber hinaus besondere Marmeladensorten, handgewebte Teppiche, Kelime, jede Art von Gewürzen, Heilkräuter und verschiedene landwirtschaftliche Erzeugnisse direkt vom Erzeuger. Aber Marmaris hat auch moderne Einkaufszentren zu bieten, zum Beispiel das Karacan Point Center Solaris Einkaufszentrum, Tesco-Kipa und das Netsel- Einkaufszentrum.

Gastronomie

Neben der bekannten türkischen Küche ist in der Region von Marmaris vor allem das Gericht „Sura“ berühmt: Lammfl eisch wird dabei mit Reis, Sultaninen und Pinienkernen gefüllt und im Ofen gebacken. Dieses Gericht wird vorzugsweise zu besonderen Anlässen, wie dem islamischen Opferfest oder dem türkischen Hıdrellez-Fest, zubereitet.

Die Region ist ausserdem für folgende Gerichte bekannt: Fischrisotto, Keşkek (Fleischgericht mit Weizengriess), Çıntar-Pilzpfanne, Börek mit Köremen-Kraut und Çıntar-Pilzknödel. Rettichkraut, Malve, Sauerampfer und Portulak sind in der regionalen Küche viel verwendete Kräuter. Unter den bekannten Süssspeisen der Region sind Katmer, eine mehrschichtige Teigspeise mit Mohn, Wassermelonenkonfi türe und Honigkürbis, zu nennen.

Handarbeiten und Handwerk

Marmaris ist für seine aufwendige Nadelspitze bekannt. Die vielfältigen Motive und Dessins dieser künstlerischen Handarbeiten tragen alle ihre eigenen Namen, etwa Liebesnest, Ziegelverkäufer, Nelke, Orangenblüte, Spassmacher u.ä. Früher wurde für die Spitze Seide verwendet, heute nimmt man Baumwolle oder synthetisches Garn. Die Häklerinnen drücken mit ihren Mustern ihre Gemütsverfassungen wie Liebe, Schmerz, Bedauern, Wut, Enttäuschung, Freude und Begeisterung aus.

Volksmusik

Die Region um Marmaris ist für ihre Volkstänze und -lieder über die Zeybeks, eine Art verklärte Volkshelden, bekannt. Diese werden zu Festen, Hochzeiten und Feierlichkeiten gesungen bzw. aufgeführt. Mit dem Zeybek-Thema hat Marmaris einige Gemeinsamkeiten mit Muğla. Die Volkstänze werden als Solovorstellungen, als Duette oder im Reigen mit vier oder acht Tänzern dargeboten.

Anreise

Aus fast allen Städten der Türkei verkehren Überlandbusse zum zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Busterminal von Marmaris. Der Busbahnhof im Stadtzentrum ist Ausgangspunkt für die zahlreichen Sammeltaxen, die ganzjährlich meist stündlich in die Dörfer und zu den unvergleichlich schönen Buchten und Stränden verkehren. Über das Meer ist Marmaris von der griechischen Insel Rhodos aus zu erreichen; in den Sommermonaten gibt es zweimal am Tag eine Fährverbindung. In den Wintermonaten wird die Insel je nach Witterungsbedingung und Passagieraufkommen bis zu zweimal in der Woche angefahren. Der nächstliegende Flughafen ist der 95 Kilometer entfernte internationale Flughafen von Dalaman. Der Flughafen von Milas/Bodrum hingegen liegt 140 Kilometer entfernt.

Übernachtung

In ihren Hotels, Pensionen und Feriendörfern bietet die Region Marmaris eine Kapazität von insgesamt ca. 100 000 Übernachtungsmöglichkeiten, und zwar für jeden Geldbeutel. Neben den touristisch am besten erschlossenen Gebieten, wie Marmaris- Stadt, Armutalan und İçmeler, verfügt auch die Region Turunç über zahlreiche Hotelanlagen. In den zahlreichen Buchten fi nden sich kleine, naturverbundene Hotels und Pensionen. Wer die Ruhe sucht und die familiäre Atmosphäre kleinerer Hotels mag, wird in Selimiye, Orhaniye, Bozburun und Hisarönü bestimmt fündig. Als Camping und Wohnmobilstandplätze sind die Waldcampingplätze zu empfehlen.

Hätten Sie›s gewusst?

Die weltweit berühmten Amberbäume, die im Nationalpark Günnücek zwei Kilometer vom Stadtkern entfernt gedeihen und deren Harz für die Herstellung von Kosmetik- und Medizinprodukten verwendet wird, sind weltweit nur in Nordamerika, Fernost und in der Türkei anzutreffen, und zwar hier in Marmaris.

Was Sie unbedingt tun sollten Bevor Sie nicht…
- die „Blaue Reise“ mit einer Jacht oder einem Gulet unternommen,
- wunderschöne Orte in der Umgebung von Marmaris, wie Turunç, die Paradiesinsel, Bozburun, den Turgut-Wasserfall, Yalancı-Boğazı und Günnücek, gesehen,
- dem Museum von Marmaris einen Besuch abgestattet,
- in Marmaris Tarhana oder Sura gekostet,
- die antiken Stätten besucht haben,
sollten Sie Marmaris auf keinen Fall den Rücken kehren.