Das Aydin Museum

das-aydin-museum

Das Aydın-Museum wurde im Jahre 1959 gegründet und siedelte 1973 in sein heutiges Gebäude um. Im Vorgarten des Museums befinden sich ein Sarkophag, zahlreiche Grabsteine, Säulenköpfe, Stelen und verschiedene architektonische Bauelemente, die in der Umgebung von Aydın aufgefunden wurden. In den Archäologie- und Ethnographie-Sälen, sowie im Münzensaal werden in chronologischer Folge von prähistorischen Zeiten bis zur osmanischen Ära zahlreiche Objekte ausgestellt.

Das Aphrodisias-Museum

Das Museum befindet sich innerhalb der antiken Stadt Aphrodisias, die 12 km entfernt von Karacasu liegt. Das Museum, das in der Türkei als eines der opulentesten regionalen Museen gilt, befindet sich seit 1979 in seinem heutigen modernen Gebäude. Die hier auf dem Akropolis- Hügel und den Tumulussen in Pekmeztepe durchgeführten Ausgrabungsarbeiten haben prähistorische Werke aus der frühen, mittleren und späten Kupfersteinzeit und Bronzezeit ans Tageslicht gebracht.

In diesen Tumulussen und im dem Aphrodite-Tempel ausgegrabene lydische Keramiken, archaische, klassische und hellenistische Werke, sowie weitere in der historischen Stätte ausgegrabene römische, byzantinische und früh-islamische Werke werden in 8 Sälen, im Innenhof und im Garten des Museums ausgestellt. Das Museum stellt im allgemeinen Sinne ein Skulpturen-Museum dar. Hier werden seltene Beispiele der aphrodisiasichen Steinhauer-Schule ausgestellt, die sich in der Zeit zwischen dem 1. und 5. Jahrhundert v. Chr. in dieser Stadt entfaltete.

Das Milet-Museum

Das Museum befindet sich in der antiken Stadt Miletos, 22 km von der Kreisstadt Didim entfernt. Das im Jahre 1973 gegründete und bis ins Jahr 2000 für Besucher geöffnete Museum besteht aus einem kleinen, einem mittleren und einem großen Ausstellungssaal.

In diesen Sälen wurden Fossilien, Keramiken, geometrische Werke, Bodenmosaiken, Amphoren, Theatermasken, Leuchten, Metall- und Glaswerke, kleine Figuren, kleine Metallgegenstände, Münzen und Grabsteine aus den Ausgrabungsstätten von Miletos und Didyma in chronologischer Folge ausgestellt. Die Arbeiten im Milet Museum dauern noch an. Im Garten des Museums werden Löwenfiguren, Architekturteile, Säulenköpfe, Inschriften und große Skulpturen ausgestellt.

Das Museum Yörük Ali Efe

Das Museum befindet sich in der Kreisstadt Yenipazar. Ausgestellt werden hier private Gegenstände vom Yörük Ali Efe, der im türkischen Befreiungskrieg unzählige Erfolge erzielt hatte und 1951 gestorben ist. Das Haus besteht aus zwei Etagen: im oberen Geschoss befinden sich die Schlafräume, sowie eine kleine Bibliothek, im unteren Geschoss sind die Wohnräume untergebracht. Im Garten des Hauses steht eine Skulptur von Yörük Ali Efe und seinem Sohn, dass der Bildhauer Prof. Dr. Tankut Erdem entworfen hat.

Was Sie unbedingt tun sollten
Bevor Sie…
Die antike Stadt Aphrodisias und den Didyma-Apollo-Tempel besucht, dem Kuşadası-Altın-Güvercin- Wettbewerb beigewohnt, mit Olivenöl zubereitete Speisen, leckere Feigen, Trauben und davon gewonnene Weine, sowie Zitrusfrüchte gekostet, Zitrusfrucht-Marmelade und Feigen mit nach Hause genommen, vor allem von den Goldbrassen, Meeräschen, Rotbrassen und Rotbarben gegessen, die zierlichen Läden der Teppich-, Kilim-, Lederwarenverkäufer und die Juwelierläden besucht, In Didim und Kuşadası geschwommen sind, Kar-Halwa gegessen, und Çevirme und Kuyu Tandır Kebab genossen haben
…sollten Sie Aydın nicht den Rücken kehren.