Bursa Regionales Handwerk Und Volkskunst

bursa-regionales-handwerk-und-volkskunst

Handwerkskünste

Die Lage Bursas an der Seidenstrasse und seine Eigenschaft als Hauptstadt des frühen osmanischen Reiches trugen dazu bei, dass Bursa sich zu einer Stadt von hoher kultureller Bedeutung entwickelte. Einige der Handwerkskünste, die die Grundlage dieser kulturellen Werte bilden, werden heute noch ausgeübt. Dazu gehören die Berufe des Messerschmieds, des Sandalenmachers, des Korbfl echters, des Sattlers und selbstverständlich die Fayencen- und Seidenherstellung.

Karagöz-Schattenspiel

Als ein traditionelles Element des türkischen Volkstheaters hat das Karagöz-Schattenspiel weltweiten Ruhm erlangt. Der Name leitet sich von seinem Protagonisten Karagöz ab. Es wird vermutet, dass die Helden dieses 700 Jahre alten Schauspiels, Karagöz und sein Gegenspieler Hacivat, einst in Bursa lebten und am Bau der Ulu Moschee von Bursa beteiligt waren.

Das Karagöz-Schattenspiel besteht traditionell aus vier Akten, von denen der erste von den Streitigkeiten zwischen dem bauernschlauen Karagöz und dem einfältigen Hacivat erzählt. Im zweiten, Muhavere genannten Akt folgt ein Dialog, der zum Teil aus Reimen und Wortspielen bestehen kann. Im dritten Akt, der Fasıl genannt wird, erhält die Handlung durch das Auftreten weiterer Charaktere eine neue Wendung.

Der letzte Akt, der Bitiş („Ausklang“), spielt ausschliesslich zwischen Karagöz und Hacivat. Das Schattenspiel bedient sich fester Charaktere, die Namen wie Tuzsuz Çelebi, Matiz, Beberuhi tragen, oder es trägt dem Völkerreichtum des osmanischen Reiches Rechnung, indem „Albaner“, „Hebräer“, „Tscherkessen“, „Kurden“, „Lasen“ oder auch „Raucher“ oder „Tänzer“ auftreten.

Dabei wird das gesamte Spiel und die Bewegungen der mit Stöcken auf einer beleuchteten Pergamentleinwand bewegten Figuren, die Vertonung der einzelnen Charaktere samt der Nachahmung unterschiedlicher Dialekte durch einen einzelnen Schattenspielkünstler ausgeführt. Bei der Behandlung der Themen werden als humoristische Elemente vorwiegend Wortspiele, verschiedene Dialekte und Übertreibungen eingesetzt.

Während das Karagöz- Schattenspiel die Zuschauer zum Lachen bringt, fl icht es auch nachdenklich stimmende philosophische und mystische Aspekte in die Handlung mit ein.

Ohne in Bursa…
• …die Ulu Moschee, die Grüne Türbe, das Kozahan und die aus Moscheen, Medressen und Armenküchen bestehenden Külliyen besichtigt zu haben,
• …İznik und Cumalıkızık besucht zu haben,
• …auf dem Uludağ Ski gefahren zu sein,
• …İskender Kebab, İnegöl Frikadellen, Kemalpaşa Käsesüssspeise, Mihaliç Käse oder kandierte Esskastanien probiert zu haben, • …Wasserski oder Wakeboarding ausprobiert zu haben,
• …für ihre Lieben daheim Handtücher und Bademäntel aus Bursa-Frottee und Bursaer Seide gekauft zu haben,
sollten Sie der Stadt auf keinen Fall den Rücken kehren.