Bursa Brucke Turbe

bursa-brucke-turbe

Emir Sultan

Der östlich der Grünen Külliye gelegene Stadtteil Emir Sultan verdankt seinen Namen einem im zentralasiatischen Buchara geborenen türkischen Weisen, der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Neben seinem Grabmal befi ndet sich die gleichnamige Emir Sultan Moschee, die von einer einzelnen, auf einem achteckigen Ring ruhenden Kuppel überragt wird.

Auf beiden Seiten der Moschee befi ndet sich jeweils ein einbalkoniges Minarett. An der Nordseite der Moschee ist das Grabmal von Emir Sultan und seiner Frau Hundi Hatun sowie von zweien seiner Töchter zusehen; im Süden gibt es ein von Hundi Hatun errichtetes und im 17. und 18. Jahrhundert im grossen Stile erneuertes und bis heute erhaltenes türkisches Bad (Hamam).

Irgandı Brücke

Die historische Irgandı Brücke über das Flüsschen Gökdere ist eines der seltenen Bauwerke weltweit, bei denen eine Brücke mit einer Ladenzeile kombiniert wurde. Auf der Brücke befi nden sich in zwei gegenüberstehenden Reihen mehrere Geschäfte – dabei handelt es sich um Läden für Handarbeiten und Souvenirs sowie um Cafés.

Tophane Park

Eine der schönsten Aussichten auf die Stadt Bursa hat man im Tophane Park. Hier können die Besucher im Schatten von mächtigen Platanenbäumen die Pracht und Schönheit der Stadt geniessen. Im Tophane Park befi nden sich ausserdem die Türben des Begründers der osmanischen Dynastie, Osman I., und seines Sohnes Orhan I. Ebenfalls in diesem Park ist der 25 Meter hohe Uhrenturm der Stadt zu fi nden, der 1906 erbaut wurde und über sechs Stockwerke hoch ist.

Türbe Osman I.

Der Überlieferung zufolge wies Osman I. (1258 - 1326) bei der Belagerung von Bursa auf ein Bauwerk mit einer silbernen Kuppel; dabei sagte er zu seinem Sohn Orhan: „Mein Sohn, wenn ich einmal sterbe, sollst du mich unter dieser silbernen Kuppel in Bursa begraben.“ Orhan I. handelte nach Osmans Tode gemäss dessen Vermächtnis.

Die achteckige, von einer Kuppel überragte Türbe befi ndet sich heute links des Eingangs in den Park; Sie betreten ihn über einen hölzernen Vorbau. Darin ist hinter einem Messingkäfi g der mit Perlmuttintarsien verzierte repräsentative Sarg von Osman I. zu sehen.

Türbe Osman II.

Das rechts vom Eingang zum Tophane Park gelegene Grabmal von Orhan I. wurde bei einem Erdbeben im Jahre 1863 vollständig zerstört und vom damaligen Sultan Abdülaziz wieder aufgebaut. Es wird von einer Kuppel und einer Gewölbedecke überragt, die von vier dicken Säulen getragen werden und die im Inneren verputzt sind.

Ohne in Bursa…
• …die Ulu Moschee, die Grüne Türbe, das Kozahan und die aus Moscheen, Medressen und Armenküchen bestehenden Külliyen besichtigt zu haben,
• …İznik und Cumalıkızık besucht zu haben,
• …auf dem Uludağ Ski gefahren zu sein,
• …İskender Kebab, İnegöl Frikadellen, Kemalpaşa Käsesüssspeise, Mihaliç Käse oder kandierte Esskastanien probiert zu haben, • …Wasserski oder Wakeboarding ausprobiert zu haben,
• …für ihre Lieben daheim Handtücher und Bademäntel aus Bursa-Frottee und Bursaer Seide gekauft zu haben,
sollten Sie der Stadt auf keinen Fall den Rücken kehren.