Bursa Archaologisches Museum

bursa-archaologisches-museum

In diesem Museum, das sich im Kulturpark befi ndet, sind Fundstücke aus zahlreichen Epochen, von vor 5000 Jahren bis in die byzantinische Zeit, ausgestellt, die im historischen Bithynien und Mysien entdeckt wurden.

In den vier Ausstellungssälen des Museums sind Exponate aus gebranntem Ton und aus Marmor, Bronzestatuen, Keramik- und Glasgegenstände sowie Goldschmuck zu bestaunen; im Freilichtbereich sind architektonische Fragmente, Sarkophage und Grabstelen zu sehen. Besonders zu erwähnen sind die Tumulus- Grabkammer und ein Relief mit der Darstellung eines antiken Streitwagens, die im Ausstellungssaal Nummer vier zu sehen sind.

Atatürk Museum

Das Gebäude des Atatürk Museums gehörte einst Atatürk, dem Begründer der modernen Türkei, dem es als Unterkunft für seine zahlreichen Besuche in Bursa geschenkt wurde. 1938 stiftete es Kemal Atatürk der Stadtverwaltung von Bursa. Das Gebäude befi ndet sich in der Çekirge-Strasse und wurde anlässlich des 50. Jahrestages der Gründung der Republik am 29. Oktober 1971 in ein Museum umgewandelt und für Besucher geöffnet.

Das dreistöckige Herrenhaus hat unter den Beispielen ziviler Baukunst einen besonderen Stellenwert. Bei einer Vielzahl der ausgestellten Exponate handelt es sich um Gegenstände aus dem persönlichen Besitz Mustafa Kemal Atatürks.

Städtisches Museum

Bursa Das Städtische Museum von Bursa befi ndet sich in der Innenstadt, direkt hinter dem Atatürk-Denkmal. Die nach modernen Gesichtspunkten gestalteten Ausstellungen zeigen die kulturelle, soziale und wirtschaftliche Entwicklung Bursas im Laufe der Geschichte. Ausserdem gibt es in diesem Museum kleinere Läden, in denen typische regionale Handarbeiten erstanden werden können.

Das Städtische Museum

Hausmuseum der Osmanen aus dem 17. Jahrhundert

Es wird vermutet, dass an der Stelle dieses Hauses, das sich im Bursaer Stadtteil Muradiye gegenüber der alten Medresse befi ndet, einst eine Residenzvilla von Sultan Murat II. stand. Die Einheimischen erzählen sich, Mehmed II., der Sohn Murats I. und Eroberer Konstantinopels, sei in diesem Haus zur Welt gekommen. Das unterkellerte, zweistöckige Gebäude ist insbesondere aufgrund seiner reichhaltigen Holzschnitzereien, Kalligraphien und Malereien bemerkenswert.

Forstwirtschaftsmuseum

Das Forstwirtschaftsmuseum im Saatçi Pavillon, einem im Barockstil erbauten Bauwerk aus osmanischer Zeit in der Çekirge-Strasse, unterscheidet sich von den anderen Museen der Stadt durch sein ganz besonderes Konzept. Das älteste Exponat dieses ersten Fachmuseums für Wald- und Forstwirtschaft der Türkei ist ein 16 Millionen Jahre altes Tierfossil, das in der Region um Orhaneli gefunden wurde. Weitere Ausstellungen des Museums zeigen historische Arbeitsgeräte, unterschiedliche Dokumente, Landkarten und Fotos, Baumstammscheiben und Pfl anzenfossile.

Museum für türkische und islamische Kunst (Grüne Medresse)

Mit der Errichtung der „Grünen” Medresse im Zentrum Bursas wurde zusammen mit der Grünen Külliye, einer Art mittelalterlichem Campus, im Jahre 1419 zur Zeit des osmanischen Sultans Mehmed I. begonnen. Erst 1425 wurde sie unter Sultan Murad II. fertiggestellt. Baumeister des auch Sultaniye Medresse genannten Bauwerks war Ivaz Pascha. Die einstige Hochschule, aus der zahlreiche bekannte Gelehrte hervorgingen, wird heute als Museum genutzt.

Das Museum beherbergt neben Kunst- und Alltagsgegenständen aus Keramik, Holz und Metall auch Waffen, Handschriften, Münzen aus islamischer Zeit sowie Inschriften und verschiedene Grabsteine.

Museum für osmanische Bekleidung und Schmuckhandwerk Uluumay

In diesem im Jahre 2004 eröffneten Museum, das sich in der nach dem Dichter Ahmed Pascha benannten Şair Ahmed Pascha Medresse befi ndet, sind neben Kleidungsstücken und Schmuck aus osmanischer Zeit eine Sammlung von Gegenständen, die den damaligen sozialen und kulturellen Alltag widerspiegeln, ausgestellt.

Herrscher-Pavillon (Hünkâr Köşkü)

Der im 19. Jahrhundert durch den damaligen Sultan Abdulmadjid in Auftrag gegebene Herrscher-Pavillon befi ndet sich im Viertel Eşrefi ler in der Kreisstadt Yıldırım. Das prächtige Bauwerk wurde als Ruhe- und Jagdresidenz für die Sultane, die in Bursa zu Besuch waren, genutzt. Später kehrten auch Atatürk und seine Pfl egetöchter (u.a. Sabiha Gökçen, die erste Pilotin der Türkei, und Ülkü Adatepe) hier ein.

Das von einer wunderschönen Gartenanlage umgebene Gebäude mit aufwendigen Verzierungen und einer prächtigen Einrichtung, die an den Prunk vergangener Tage erinnert, bietet von seinem Balkon aus einen unvergleichlichen Blick über die Residenzstadt Bursa.

Tofaş Museum für die anatolische Fahrzeuggeschichte in Bursa

Das vom türkischen Automobilhersteller Tofaş gestiftete Museum für die anatolische Fahrzeuggeschichte zeigt zahlreiche Beispiele verschiedener Transportund Fortbewegungsmittel, die die anatolischen Zivilisationen seit der Frühgeschichte hervorgebracht haben. Es befi ndet sich im Viertel Umurbey im Kreis Yıldırım.

Tofaş gestiftete Museum

Die Ausstellung umfasst zahlreiche Fahrzeuge und Fahrzeugfragmente, die nach Epochen geordnet sind. Dazu gehören die Überreste einer 2600 Jahre alten römischen Kutsche sowie primitiver Pferdeund Ochsenkarren, überdies Fahrzeuge aller Art bis hin zu modernen Beispielen der Fortbewegung im 20. Jahrhundert.

İnebey Medresse (Bibliothek historischer Handschriften)

Das in der İnebey-Strasse gelegene historische Bauwerk wurde im 14. Jahrhundert von İnebey, dem Kriegsherrn des osmanischen Sultans Bayezid I., gestiftet. Seit 1969 wird es als Bibliothek für historische Handschriften genutzt.

Neben alten Landkarten und Manuskripten wird hier ein bedeutender Teil der osmanischen Werke aufbewahrt, die zur Zeit des ersten türkischen Buchdruckers İbrahim Müteferrika ins lateinische Alphabet übertragen und bis 1928 gedruckt wurden. Heute sind sie den Forschern zugänglich.

Ohne in Bursa…
• …die Ulu Moschee, die Grüne Türbe, das Kozahan und die aus Moscheen, Medressen und Armenküchen bestehenden Külliyen besichtigt zu haben,
• …İznik und Cumalıkızık besucht zu haben,
• …auf dem Uludağ Ski gefahren zu sein,
• …İskender Kebab, İnegöl Frikadellen, Kemalpaşa Käsesüssspeise, Mihaliç Käse oder kandierte Esskastanien probiert zu haben, • …Wasserski oder Wakeboarding ausprobiert zu haben,
• …für ihre Lieben daheim Handtücher und Bademäntel aus Bursa-Frottee und Bursaer Seide gekauft zu haben,
sollten Sie der Stadt auf keinen Fall den Rücken kehren.