Bursa Geschichte Der Stadt Und Der Region

bursa-Geschichte-Der-Stadt-Und-Der-Region

Die ältesten Siedlungsspuren, die bei Ausgrabungen in Grabhügeln der Region entdeckt wurden, sind bis zu achttausend Jahre alt. Insgesamt gibt hier es mehr als dreissig bekannte vorgeschichtliche Siedlungsstätten, von denen in Menteşe, Ilıpınar, Demirtaş und Çakırköy bedeutende Grabhügel zu fi nden sind.

Als um das Jahr 1200 v. Chr. der Untergang des infolge von inneren Unruhen in Anatolien und von Völkerwanderungen aus dem Westen geschwächte Hethiterreich einsetzt, beginnt wie im restlichen Anatolien auch für Bursa eine dunkle Epoche. Im 7. Jahrhundert v. Chr. gerät das Gebiet zunächst in die Hände der Lydier, im Jahre 546 v. Chr. wird es dann von den Persern erobert.

Antike Quellen geben Prusias, der König von Bythinien (232 – 192 v. Chr.), als eigentlichen Gründer der Stadt an. Im 1. Jahrhundert v. Chr. wird das Gebiet Teil des Römischen Reiches und nach der Teilung Roms ab 395 n. Chr. byzantinisches Herrschaftsgebiet. Im 11. Jahrhundert n. Chr. erobern die Seldschuken Bursa mehrfach, bis es 1326 durch den zweiten osmanischen Sultan Orhan I. dem noch jungen osmanischen Reich einverleibt wird.

Seine eigentliche Bedeutung aus historischer Sicht erlangt Bursa zu dieser Zeit. Unter Orhan I. wird Bursa die Hauptstadt des Beyliks der Osmanen.

Nach der Eroberung von Adrianopel (heute Edirne) im europäischen Thrazien (1361) wird Edirne die Hauptstadt Rumeliens (osmanische Bezeichnung für Thrazien und die Balkangebiete), während Bursa die Hauptstadt Anatoliens bleibt. Mit der Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453 wird Istanbul die alleinige Hauptstadt des Reiches.

Von dieser Zeit an war Bursa eine Sandschak genannte Kreisstadt, bis sie im 19. Jahrhundert zur Provinzhauptstadt des gleichnamigen Wilayets ernannt wurde. Bursa ist nach Istanbul die Stadt, in der die meisten baulichen Zeugnisse aus osmanischer Zeit zu fi nden sind. Ihren historischen und kulturellen Reichtum kann man auch anhand der zahlreichen Museen erkennen, die Sie in Bursa besuchen können.

Ohne in Bursa…
• …die Ulu Moschee, die Grüne Türbe, das Kozahan und die aus Moscheen, Medressen und Armenküchen bestehenden Külliyen besichtigt zu haben,
• …İznik und Cumalıkızık besucht zu haben,
• …auf dem Uludağ Ski gefahren zu sein,
• …İskender Kebab, İnegöl Frikadellen, Kemalpaşa Käsesüssspeise, Mihaliç Käse oder kandierte Esskastanien probiert zu haben, • …Wasserski oder Wakeboarding ausprobiert zu haben,
• …für ihre Lieben daheim Handtücher und Bademäntel aus Bursa-Frottee und Bursaer Seide gekauft zu haben,
sollten Sie der Stadt auf keinen Fall den Rücken kehren.