Bodrum Turgutreis

bodrum-turgutreis

Turgutreis ist nach Bodrum die zweitgrösste Siedlung der Halbinsel. Ihren Namen verdankt die Ortschaft dem berühmten osmanischen Kapitän und Seefahrer Turgut Reis, dem zahlreiche Eroberungen im Mittelmeerraum zugeschrieben werden. Entlang des 2,5 Kilometer langen Sandstrandes befi nden sich zahlreiche Ferienanlagen, Hotels und Pensionen. Vom 2002 eröffneten Hafen von Turgutreis mit dem Namen D-Marin aus bestehen Verbindungen nach Didim, Datça, Kuşadası, Marmaris, Fethiye und zur griechischen Insel Kos.

Der Hafen ist mit einem Zentrum für medizinische Versorgung, Sicherheitsdiensten und allgemeine Dienstleistungen rund um den Jachtbedarf versehen; er ist gleichzeitig der gesellschaftliche Treffpunkt der Skipper aus dem In- und Ausland und verfügt über ein Einkaufszentrum, einen Supermarkt, eine Bank, ein Fitnesszentrum, ein Bürogebäude und Cafés. Damit bietet er auch den Besuchern von ausserhalb zahlreiche Freizeitmöglichkeiten.

Gleich neben dem Jachthafen befi ndet sich der 5000 Quadratmeter grosse Şevket-Sabancı- Park mit Sportstätten, Spazierwegen und Veranstaltungsfl ächen.

Die vier Kilometer nördlich von Turgutreis gelegene Burg Kadıkalesi kann auf eine in die Frühgeschichte reichende Vergangenheit zurückblicken. Der Überlieferung zufolge verdankt dieser Ort, der einst durch die Leleger gegründet wurde, seinen Namen einem Richter („Kadi“), der zur hellenistischen Zeit auf dieser Burg („Kale“) gelebt haben soll. Die auf den Ruinen der antiken Stadt Myndos gegründete Ortschaft Gümüşlük ist einer jener Orte, die man in Bodrum unbedingt ansehen sollte.

Diese sympathische kleine Bucht bietet ihren Besuchern mit den vielen Fischrestaurants, in denen Meeresfrüchte der Region auf die schmackhafteste Weise zubereitet werden, eine gemütliche, ruhige Atmosphäre. Der Bucht etwas vorgelagert liegt die Haseninsel, zu der man dank des seichten Wassers hinüberwaten kann. Wenn Sie hier abtauchen, können Sie unter Wasser die Überreste der lelegischen Stadt Myndos entdecken. Gümüşlük ist heute mit seinen mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichneten Stränden Naturschutzgebiet.

Von dem durch die Leleger begründeten Gebiet ist bekannt, dass seine Siedlungsgeschichte dreitausend Jahre zurückreicht; Marc Anton und Cleopatra sollen hier auf ihrem Weg nach Rom eine Rast eingelegt haben. Gümüşlük ist sowohl wegen seiner historischen Bedeutung als auch wegen seiner Eigenschaft als idyllischer Fischerort etwas ganz Besonderes. Entlang dem Weg hinunter zum Strand sind kleine Läden aneinandergereiht, in denen Sie regionale Handarbeiten und Stoffe, authentischen Schmuck, Deko- und Geschenkartikel kaufen können.

Jeden Mittwoch fi ndet hier ein Wochenmarkt statt. Auf dem Rückweg nach Bodrum kommen Sie an alten Windmühlen vorbei, die immer noch in Betrieb sind. Für seine allgegenwärtigen Windmühlen bekannt ist Yalıkavak, auch für den Basar und die zahlreichen Fischrestaurants.

Dieser 18 Kilometer von Bodrum entfernte Ort beschenkt seine Besucher mit einer unvergleichlichen Aussicht über die Bucht. Dieser Küstenstreifen, der mit zahlreichen Buchten gespickt ist, gleicht in seiner atemberaubenden Schönheit einer künstlerisch gestalteten Spitzenbordüre; er verzaubert seine Besucher mit einer Atmosphäre, die vom Reichtum der Natur und von einem reichhaltigen touristischen Angebot geprägt wird.

In Yalıkavak gibt es zahlreiche Strand- und Boutique- Hotels. Der Jachthafen von Yalıkavak, der Port Bodrum Yalıkavak Marina, liegt in einer natürlichen Bucht und fungiert neben seiner Eigenschaft als Anlegestelle ausserdem als Veranstaltungsort für zahlreiche Ausstellungen und Feierlichkeiten. Mit seinem Kino und seinen modernen Geschäften bildet er einen gesellschaftlichen Anziehungspunkt.

Was Sie unbedingt tun sollten:
Bevor Sie nicht …
… der Festung von Bodrum und dem Museum für Unterwasserarchäologie einen Besuch abgestattet haben,
… auf den Basaren und Märkten gebummelt sind,
… mit dem Boot zu den zahlreichen Buchten gefahren sind,
… eine „Blaue Reise“ unternommen haben,
… vom antiken Amphitheater den Blick über Bodrum aus genossen haben,
… die Bars von Bodrum besucht haben,
… in Gümüşlük fangfrischen Fisch gegessen haben,
… Börek, gefüllte Kürbisblüte und Meeresfrüchte genossen haben,
… Bodrum-Talismane und Batikarbeiten gekauft haben,
sollten Sie Bodrum nicht den Rücken kehren.