Izmir Gesellschaftliches Leben

izmir-gesellschaftliches-leben

Wie im gemässigten Klima der Mittelmeerregion gemeinhin üblich ziehen es auch die İzmirer vor, die meiste Zeit des Tages ausser Haus zu verbringen. Ob man den Tag Sesamringe essend und Tee trinkend an der Anlegestelle der Personenfähren zwischen Karşıyaka und Konak beginnt, am Ufer die Angel nach Fischen auswirft, am Meer entlang spaziert, eine Fahrt mit der Pferdekutsche unternimmt, im historischen Basar von Kemeraltı seine Einkäufe erledigt oder bei einem türkischen Mokka an der Uferpromenade den Sonnenuntergang betrachtend den Tag ausklingen lässt – es handelt sich dabei um das alltägliche Leben in İzmir.

Die Viertel Alsancak, Karşıyaka-Bostanlı und İnciraltı, in denen nach Sonnenuntergang das pulsierende Nachtleben beginnt und Bars und Restaurants zum Leben erwachen, sind allabendlich Ziel all jener, die die Anstrengungen des Tages ablegen oder zusammen mit Freunden ein genüssliches Abendessen geniessen wollen. Zahlreiche Restaurants, Cafés, Bistros und Kneipen, in denen die Köstlichkeiten türkischer und internationaler Küche angeboten werden, sind wichtige Elemente des öffentlichen Lebens und der Getränke- und Speisekultur der Stadt. Eine einfachere, den einheimischen Gaumen erfreuende Gastronomie ist insbesondere in den Vierteln Konak, Kemeraltı, Bornova und Balçova zu finden.

Ganz besonders die „Kordon“ genannte Uferpromenade ist mit den sich auf dem Wasser spiegelnden Lichtern einer der lebendigsten Ort İzmirs. Besucher der Stadt, die das Leben in vollen Zügen kosten und den Geist İzmirs erhaschen wollen, sollten unbedingt ein Café am Kordon aufsuchen und sich vom Alltag treiben lassen.

Für Naturverbundene oder jene, die in ihrer Freizeit bevorzugt Sport treiben, bietet İzmir neben Clubs für Bergsteigen, Tennis, Segeln, Surfen, Reiten und Tauchen in Kuşadası, Selçuk-Pamucak und Balçova sogenannte Aquaparks, in denen sich insbesondere junge Gäste vergnügen.

Die Kultur- und Kunstzentren der Stadt sind das ganze Jahr über Veranstaltungsort für zahlreiche Kongresse, Symposien, Theateraufführungen, Musicals und Konzerte. Diese ziehen bekannte Wissenschaftler und Künstler aus aller Welt an.

Hätten Sie’s gewusst? Das in Homers Epos „Ilias“ erwähnte, sagenumwobene Troja liegt in der Türkei. Der bekannte Philosoph Aristoteles, welcher der Lehrmeister Alexander des Gros- sen war, unterrichtete drei Jahre lang im nördlich von İzmir gelegenen Assos.