Istanbul Und Umgebung

istanbul-und-Umgebung

“Wäre die ganze Welt ein einziges Land, İstanbul wäre seine Hauptstadt.” Napoleon Bonaparte

Hauptstadt der Imperien … Herrscherin über die Kontinente … Wiege der Zivilisationen … Schmelztiegel der Kulturen – das sind nur einige wenige der Prädikate, die İstanbul zugeschrieben werden. Worte reichen nicht aus, um İstanbul zu beschreiben.

Deshalb kann es – um sie kennenzulernen – auch nicht ausreichen, Darstellungen dieser Stadt zu lesen und Berichten zuzuhören. Erst wenn Sie durch die geschichtsträchtigen Gassen dieser Stadt wandeln, das Erbe von zwei der grössten Imperien der Geschichte, des Byzantinischen und des Osmanischen Reiches, vor Ort erleben; erst wenn Sie das atemberaubende, einer unvergleichlichen geografischen Lage geschuldete Panorama bewundern und die zahllosen wunderschönen Eindrücke, die sich in jeder Ecke dieser Stadt versteckt halten, entdecken – erst dann lernen Sie İstanbul allmählich kennen. Und je mehr Sie von dieser Stadt in sich aufgesogen haben, desto mehr wird Ihre Liebe zu ihr wachsen …

Die Siedlungsgeschichte dieser grössten und modernsten Stadt der Türkei reicht neuesten Erkenntnissen zufolge 400 000 Jahre in die Vergangenheit zurück. Die ersten erwähnenswerten Siedler der Region waren allerdings Kolonisten aus Megara.

Zuerst allerdings gründeten sie in Verkennung der besonderen Schönheit der heute als Palasthalbinsel bezeichneten Landzunge, auf der gegenüberliegenden Seite die Stadt Chalkedon, das heutige Kadıköy, dass aus strategischer Sicht weniger vorteilhaft liegt. Wegen der besonderen Eigenschaften der Palasthalbinsel und wegen einer Prophezeiung des Orakels gründeten spätere Megarer dann gegenüber dem „Land der Blinden“, also an der Chalkedon gegenüberliegenden Küste, ihre Stadt Byzantion, die danach dem Byzantinischen Reich den Namen gab. Heute ist die historische Palasthalbinsel einer der schönsten Orte İstanbuls.

Diese Schönheit beruht nicht nur auf der aus Sicht der Antike besonderen strategischen Lage und der damit verbundenen geschichtlichen Bedeutung. Dieser einzigartige Ort wird vom Meer umschmeichelt, das sich mit dem Goldenen Horn weit ins Landesinnere erstreckt; von Weitem sind die İstanbul vorgelagerten Inseln zu erkennen.

İstanbul war während seiner Geschichte stets eine begehrte Stadt. Man kann versuchen, diesen Umstand auf die besondere strategische Lage oder auf die unvergleichliche Schönheit der Stadt zurückführen. Allerdings würde eine solch einfache Erklärung der wahren Bedeutung der Stadt nicht gerecht. İstanbul verfügt über eine unvergleichliche Anziehungskraft und hat stets Länder und Reiche in ihren Bann gezogen.

Aus diesem Grunde wurden zahlreiche erbitterte Kämpfe um diese Stadt ausgetragen; jene, die die Stadt einnehmen wollten, und jene, die bemüht waren, sie nicht zu verlieren, bekriegten sich jahrelang İstanbul war, über 1500 Jahre lang zunächst das Zentrum von Byzanz und danach die Hauptstadt des Osmanischen Reiches.

Angesichts des Prädikats „Hauptstadt der Imperien“ wurde der ästhetische Reichtum der Stadt über die Jahrhunderte gebührend vergrössert: Hier wurden die weltweit prächtigsten Bauwerke der damaligen Zeit errichtet. Allmählich entwickelte sich İstanbul zu einer Metropole, in der die unterschiedlichsten Kulturen, Völker und Religionen aufeinandertrafen. Jede einzelne Kultur bildet einen Stein im grossen Mosaik der Stadt.

Während diese Steine alleine keine Bedeutung haben, bilden sie zu einem Mosaik zusammengesetzt eines der schönsten Kunstwerke der Menschheit: die Stadt İstanbul.

Neben dem Mittelmeer-Urlaubsort Antalya ist İstanbul eine der beliebtesten Destinationen der Touristen aus aller Welt, die alljährlich die Türkei besuchen. Darüber hinaus zählt die Stadt mit ihren modernen Kongresszentren zu den bedeutendsten Kongressstädten Europas. In İstanbul haben Sie die Wahl zwischen luxuriösen Hotels, in geschichtsträchtigen Gebäuden eingerichteten Boutique-Hotels oder traditionsreichen Gästehäusern, deren Geschichte Jahrhunderte zurückreicht.