Karabuk Lebende Geschichte

karabuk-lebende-geschichte

Karabük ist das Zentrum der Eisen- und Stahlproduktion der Türkei. Nicht weit von Karabük entfernt liegt der hübsche Naturpark von Çamlık, ein herrlicher Ort der Ruhe und Entspannung. Das gesamte Gebiet ist durchsetzt mit Tannenwäldern, und ein hübscher Teegarten mit Restaurant bietet den Besuchern einen wunderschönen Platz, um die Natur zu genießen.

Weiter östlich und weiter von der Küste entfernt liegt die charmante Stadt Safranbolu. Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit und besuchen Sie die traditionellen historischen Fachwerkhäuser mit ihrer für die Türkei einzigartigen Bauweise. Besonders sehenswert sind: das Kaymakamlar Haus, das Aygıroğlu Haus und Asmazlar Havuzlu Konak, das restauriert wurde und jetzt ein Hotel ist.

Das Mektepçiler Haus ist gerade so sehenswert wie das Hacı Memişler Haus. Das Paşa Haus wurde ebenfalls restauriert und in ein hübsches Café mit Pension umgewandelt. Von der Festung auf dem Hügel hat man einen schönen Blick über die Stadt.

Besuchen Sie unbedingt das Gasthaus Cinci und den Hamam (türkisches Bad aus dem 17. Jahrhundert), die İzzet Mehmet Paşa Moschee und Bibliothek (18. Jahrhundert) sowie die Köprülü Moschee aus dem 17. Jahrhundert. Ebenfalls sehenswert sind die Dağdelen Moschee (18. Jahrhundert) und die Kaçak Lütfiye Moschee (19. Jahrhundert). Die UNESCO hat Safranbolu zu einer internationalen Kulturregion und zum Weltkulturerbe erhoben.

Safranbolu ist nach den Safranfeldern benannt, die im 19. Jahrhundert um die Stadt herum angebaut wurden. Heute wird Safran vor allem um das 20 km entfernte Dorf Davutobası gewonnen, wo das Safrangeschäft weiterhin blüht und gedeiht. Vor Ihrer Weiterreise sollten Sie unbedingt noch den Arasta (Alten Basar) besuchen, wo Sie den Kunsthandwerkern zuschauen und um ihre Ware feilschen können.

Karabuk-Wald-in-Eskipazar

Safranbolu ist auch für seine Bulak Höhle bekannt, eine der größten Höhlen der Türkei. Etwa 36 km südlich von Karabük liegt Eskipazar, wo die antike Stadt Hadrianopolis entdeckt und ausgegraben wurde. Die Ausgrabungen sind noch nicht abgeschlossen, und immer mehr herrliche Mosaike aus der Römerzeit kommen zum Vorschein. In Eskipazar befindet sich auch das alte Herrenhaus Ömer Beyler.

Dieser restaurierte Herrensitz ist berühmt für seine reich verzierten Decken. Ein Geschenk der Natur für Karabük sind die Yenice Wälder im Landkreis Yenice. Dank ihrer reichen Biodiversität und ihren Riesenbäumen wurden die Yenice Wälder zum Naturschutzgebiet erklärt. Der Şeker Canyon in den Yenice Wäldern ist zu jeder Jahreszeit ein perfekter Ort für Abenteurer und Wanderer. Die Landkreise Eflani und Ovacık mit ihren Naturschönheiten und kleinen Seen eignen sich wunderbar, um dem Stadtleben zu entfliehen.

Safranbolu-UNESCO

Diese Stadt liegt im Landkreis Karabük in der Schwarzmeerregion der Türkei und ist eine typisch osmanische Stadt, deren Häuser und Straßen mit ihrer besonderen Architektur bis heute erhalten geblieben sind. Auf ihrem Höhepunkt im 17. Jahrhundert beeinflusste die Architektur von Safranbolu die städtebauliche Entwicklung in einem überwiegenden Teil des osmanischen Reichs. Vom 13. Jahrhundert bis zum Aufkommen der Eisenbahn im frühen 20. Jahrhundert war die Stadt eine wichtige Station für Karawanen auf ihrer ost-westlichen Handelsroute. Die Alte Moschee, das Alte Bad und die Süleyman Paşa Madrasah (alle aus dem Jahr 1322) sind die wohl eindrücklichsten Zeugen osmanischer Architektur in der Stadt.

Machen Sie eine Reise in die Vergangenheit und besuchen Sie die hübschen traditionellen Fachwerkhäuser in der charmanten Stadt Safranbolu. Diese Häuser sind in ihrer Bauweise und ihrem Stil in der Türkei einmalig.