Denizli Land Des Weissen Wunders

denizli-land-des-weissen-wunders

Denizli liegt hoch in den Bergen, in der Nähe des Flusses Büyük Menderes (Grosser Mäander) und umgeben von einem schönen, fruchtbaren Tal in einer Gegend mit einer reichen Kultur und Geschichte.

Die Luwier waren seine ersten Bewohner, gefolgt von den Hethitern. Im Laufe der Zeit liessen sich viele andere Zivilisationen, wie Phryger, Lyder, Perser, Makedonen, Römer, Byzantiner, Seldschuken und Osmanen in dieser fruchtbaren Ebene nieder. Das moderne Denizli ist eine Stadt mit breiten Strassen, Parks und Hotels.

Denizli-Die-Quellen-von-Karahayıt

Das Atatürk-Museum für Ethnographie im Stadtzentrum stellt Volkskunst und folkloristische Objekte aus. Bei einem Einkaufsbummel im Kaleiçi Basar sollten Sie nach Souvenirs aus Kupfer, Schmuck, Handtücher und Seidenblusen Ausschau halten.

Die nahegelegenen Parks Çamlık, İncilipınar und Gökpınar bieten sich für eine Pause, ein Picknick oder einen Spaziergang durch den Wald im Schatten der Pinienbäume an. Die Quellen und Thermalbäder sind bei den Besuchern ebenfalls sehr beliebt. Pamukkale ist eine faszinierende Konstruktion von Mutter Natur und weltweit das einzige Beispiel seiner Art.

Sie erscheint in fast jeder Liste der Orte, die Sie sehen müssen, bevor Sie sterben und wird von fast zwei Millionen Touristen jedes Jahr besucht. Es ist ein Ort, wo die Natur die Rolle des Künstlers übernahm und eine majestätische Schönheit erschaffen hat.

Denizli-der-antiken-Welt-wider

Die nahe gelegene antike Stadt Hierapolis diente als thermisches Gesundheitszentrum und die Besucher, die auf der Suche nach Gesundheit und Schönheit waren, strömten aus verschiedenen Teilen Anatoliens hierher, um eine balneologische Behandlung zu bekommen.

In unserem Zeitalter sind diejenigen, die nach Schönheit oder Gesundheit suchen, jederzeit zum Schwimmen in den Thermen eingeladen. Ein anderes Thermalzentrum ist Karahayıt, nordwestlich von Pamukkale, das für sein stark eisenhaltiges Wasser bekannt ist.

Der Nationalpark am Berg Honaz befindet sich 20 km östlich von Denizli, in der Nähe der Stadt Honaz. Der Berg Honaz ist einer der schönsten und höchsten Gipfel der Ägäis (2528 m) und mit herrlichen alpinen Wäldern bedeckt. Die Überreste des antiken Colossae, einer antiken Siedlung mit einer frühchristlichen Gemeinde, befinden sich auf der Nordseite des Berges.

Hierapolis-Pamukkale-UNESCO

Pamukkale bedeutet „Baumwollschloss“ und ist eine Naturattraktion im Südwesten der türkischen Provinz Denizli. Pamukkale ist einzigartig in der Welt und erinnert mit seinen weißen Schichten aus Kalk und Kalksinter, die in Stufen einen Berghang von etwa 2700 Metern Länge und 160 Metern Höhe hinabfließen, an einen gefrorenen Wasserfall.

Thermalquellen voll kalkhaltigem Salzwasser flossen über den Rand des Plateaus und erschufen eine fantastische Formation aus Stalaktiten, Katarakten und das markante Becken. Am Ende des 2. Jahrhunderts vor Christus legte der pergamenische König aus der Dynastie der Attaliden den Grundstein für das nahe gelegene Thermalbad Hierapolis.

Heute findet man auf dem Plateau sowohl das Thermalzentrum als auch die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis. Die Ruinen der Bäder, Tempel und anderer Bauwerke können vor Ort besichtigt werden.

Die Heilkraft der Thermen unterstützt nicht nur Gesundheit, sondern öffnet auch Ihren Geist