Wiege Der Zivilisationen

Wiege-der-Zivilisationen

Ein multireligiöses interkulturelles zentrum mit reichhaltiger gastronomie

Die große Vielfalt der Ost- und Südosttürkei fasziniert die Reisenden: das ockerrote Hochplateau von Erzurum, die Wälder, Wasserfälle und grünen Weiden von Kars und Ağrı, der ganzjährig schneebedeckte Gipfel des biblischen Berges Ağrı (Ararat) und der tiefblaue Van-See.

Wiege-Ishakpasa

Ebenso abwechslungsreich wie die Landschaften sind die Wohnbauten und Lebensweisen dieser Region. Manche glauben, dass Abraham im heutigen Şanlıurfa, der chaldäischen Stadt Ur, geboren wurde und später in Richtung Süden nach Harran, dem wichtigen historischen und kulturellen Zentrum von Mesopotamien, zog. Die Ruinen einer der größten und ältesten Universitäten der islamischen Welt befinden sich unter den archäologischen Überresten von Harran.

Wiege-Çıldır-See-Kars

Die lange und turbulente Geschichte der Region hat viele Denkmäler der hier lebenden Zivilisationen hinterlassen: byzantinische Klöster und Kirchen, seldschukische Mausoleen und Karawansereien, elegante osmanische Moscheen und Festungen. Diese Gegend der Türkei fasziniert, erstaunt und informiert die passionierten Reisenden und Abenteurer.

Wiege-Urfa

Einige der ältesten und bemerkenswertesten Zivilisationen der Geschichte blühten in Ostanatolien, in diesen schroffen Landschaften mit ihren hohen Bergen und weiten Ebenen. Das Höhenprofil in dieser Region der Türkei beginnt bei 1.600 Meter und endet auf dem Gipfel des 5.165 Meter hohen Berges Ararat. So überrascht es nicht, dass die hier lebenden Menschen das Gebiet als das „Dach der Welt“ bezeichnen.

Wiege-Mardin

In solch hochgelegenen und schroffen Gebieten sind die Winter lang und kalt. Dieses strenge Klima macht der Menschheit zu schaffen, doch sie wurde von der Natur auch mit reichhaltigen Ressourcen beschenkt.

Wiege-Halfeti

Die Flüsse, die die Türkei und ihre Nachbarländer fruchtbar machen, entspringen in dieser Region: Kura, Aras und Çoruh, die nach Norden fließen, sowie Euphrat und Tigris, die im Süden in den Golf von Basra münden, sind mächtige Flüsse mit einem immensen Wasservolumen, das von Staudämmen und Wasserkraftwerken genutzt wird.

Die enorme Vielseitigkeit des Ostens und Südostens der Türkei beeindruckt die Touristen