Side Mit Kleopatras Legendarer Schonheit Wetteifernde Strande

side-mit-kleopatras-legendarer-schonheit-wetteifernde-strande

Sides antike Stadtruinen wurden einst Zeugen der Liebe zwischen Kleopatra und Mark Anton. Wenn Sie auf Ihrem Rundgang durch die Ruinen weitergehen, gelangen Sie zur Küste, an der sich golden in der Sonne schimmernd ein endlos langer Sandstrand erstreckt. Die Entscheidung, zu welchem der beiden Strände – sie befi nden sich im Osten und im Westen der Halbinsel- Sie gehen wollen, liegt ganz bei Ihnen. Die Küste von Side, von der aus schon die schöne Kleopatra den Sonnenuntergang betrachtete, ist wie gemacht fürs Sonnenanbeten auf dem weichen Sand, fürs Baden im Meer und für die Ausübung verschiedener Sportarten.

Sorgun

Mit einem reichhaltigen Angebot an unterschiedlichsten Unterkünften, an Restaurants mit köstlichen Speisen und an Picknickorten unter schattenspendenden Bäumen sowie an Gestüten ist Sorgun die perfekte Adresse für einen Urlaub im Schoss der Natur. Hier treffen der Wald und das Meer aufeinander. Sorgun ist ein idyllischer Ort, an dem Sie fernab vom Trubel urbaner Geschäftigkeit bei Spaziergängen oder Ausritten durch den romantischen Wald und am endlosen Sandstrand sich ausruhen und neue Energie tanken können.

Der zitternde See: Titreyen Göl

Der Wald, der See und das Meerdiese einzigartige Kombination, die der See Titreyen Göl ermöglicht, wird nur noch von den goldenen Sandstränden, den reichhaltigen Unterkunfts-und Freizeitmöglichkeiten übertroffen. Der See, der seinen Namen den feinen Wellen verdankt, die der über seine Oberfl äche streifende Wind hervorruft, ist von Bäumen umgeben. Die Gestüte rund um den See bieten Liebhabern des Pferdesports die Möglichkeit, Pferde zu mieten oder Reitkurse zu belegen.

Der Wasserfall von Manavgat – Farbenspiel der Natur in Türkis und Blau

Nicht weit von Side entfernt hat der Wasserfall von Manavgat sowohl für das Auge als auch fürs leibliche Wohl einiges zu bieten. Beeindruckend sind vor allem die riesigen Platanenbäumen, die ihre Äste nach dem türkisblauen Wasser ausstrecken, sowie die Restaurants und Teegärten, die den Blick auf dieses wunderschöne Naturschauspiel freigeben. Der Wasserfall ist auf dem Landweg nur vier Kilometer von Side entfernt. Er bildet auch eine Station auf den Ausfl ugsrouten der Boote, die den Fluss Manavgat befahren. Geniessen Sie in einem der Restaurants oder Teegärten ihren Tee oder regionale Köstlichkeiten – im Hintergrund die wunderschöne Aussicht und das beruhigende Rauschen des Wasserfalls.

Auch rund um einen weiteren, kleineren Wasserfall von Manavgat, der sich nur zwei Kilometer von Manavgat entfernt befi ndet, gibt es zahlreiche Restaurants, Cafés und Teegärten, die ihre Gäste inmitten einer einzigartigen idyllischen Umgebung willkommen heissen.

Der Oymapınar-Staudamm-ein Ort der Stille und der Einkehr

Dieser Staudamm, der eine enge Schlucht absperrt, zieht mit seinen beeindruckenden 180 Metern Höhe und dem bis zu 100 Meter tiefen, still daliegenden Stausee Besucher von nah und fern gleichermassen an. Bei einer Rundfahrt auf dem See des nur 18 Kilometer von Manavgat entfernten Oymapınar-Staudamms und einem Essen in einem der Restaurants, von dem aus Sie einen atemberaubenden Ausblick über das Tal haben, verbringen Sie unvergessliche Stunden.

Stadt im Dornröschenschlaf: das antike Seleukeia

Über den Fluss, der sich vom Manavgat- Wasserfall hinauf gegen Norden in Richtung Oymapınar-Staudamm schlängelt und an dessen Verlauf einem hinter jeder Biegung die schillernden Strahlen der mediterranen Sonne durch das Blätterkleid der Bäume zuzwinkern, gelangt man zur antiken Stadt Seleukeia, die scheinbar im Dornröschenschlaf auf ihre Erweckung wartet.

Das von den syrischen Seleukiden gegründete Seleukeia befi ndet sich inmitten von immergrünen Pinienbäumen am Rande einer Schlucht-mit Blick auf Side, Sorgun und den zitternden See Titreyen Göl. Bei einem Spaziergang durch die Ruinen dieser einst geschäftigen Stadt begleiten Sie dieser herrliche Ausblick, der erfrischende Duft der Tannenbäume, das Zwitschern der Singvögel und das Plätschern des Wassers.

Das monumentale Tor zur Stadt mit seinen beiden Türmen, die Agora mit den Säulengalerien, das als Bibliothek identifi zierte Gebäude mit einer Mosaikdarstellung der Sieben Weisen, das Badehaus mit seinen von Bögen überspannten Eingängen und die Stadtmauern, die bis zum felsigen Abhang im Süden der Stadt reichen, machen den Besuch dieser Ruinenstätte zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Weitere einzigartige Überreste von Seleukeia sind die Kirche der Stadt -eine Bestätigung der christlichen Vergangenheit-, die Nekropole und ein Gebäude mit gut erhaltenen Säulen, Fenstern und Türen, bei dem es sich um das Bouleterion (Rathaus) oder das Odeon der Stadt gehandelt haben dürfte.

Das antike Etenna-die Stadt mit Panoramablick

Das 31 Kilometer nördlich von Manavgat gelegene antike Etenna verfügt über eine perfekte Lage, um die Aussicht über das Mittelmeer und Side zu geniessen. Von der antiken Stadt sind bis in unsere Zeit hinein das Römische Bad, eine Basilika, verschiedene Grabmäler, Wasserzisternen sowie Überreste der Stadtmauern und des Marktplatzes erhalten geblieben. Im Badehaus fl iesst heute noch Wasser, es wird von den Bewohnern eines naheliegenden Dorfes genutzt.

Was Sie unbedingt tun sollten.
Bevor Sie nicht...
* die Pracht der Säulen des Apollotempels im Farbenspiel der untergehenden Sonne bewundert,
* das Museum von Side mit einer der reichsten Sammlung archäologischer Exponate der Türkei besucht,
* den Wasserfall von Manavgat und den Nationalpark Köprülü Kanyon besucht und in den reissenden Fluten Rafting gemacht,
* im Taurusgebirge inmitten einer von bunten Blüten geprägten Landschaft eine Trekking-Tour, eine Bergwanderung oder eine Jeepsafari unternommen,
* im türkisfarbenen Mittelmeer gebadet, getaucht oder an einer Bootstour teilgenommen,
* in einem der Restaurants mit Meerblick von den Köstlichkeiten der Region probiert haben,
...sollten Sie Side auf keinen Fall den Rücken kehren.