Fethiye Sportliche Aktivitaten

fethiye-sportliche-aktivitaten

Die Unterwasserfl ora und -fauna der Küstenabschnitte von Fethiye und Göcek sind besonders zum Tauchen geeignet. Wer sich für das Tauchen interessiert, sollte sich an die auf Tauchreisen spezialisierten Reiseveranstalter oder die hiesigen Tauchschulen wenden. Die Boote der Tauchschulen verlassen meistens zwischen 9 und 10 Uhr morgens den Hafen von Fethiye und bleiben bis ca. fünf Uhr in den Abendstunden draussen. Auch Tauch-Neulinge können nach einer Einweisung durch Tauchlehrer unter deren Führung in die wunderschöne Unterwasserwelt abtauchen. Die beliebtesten Tauchgründe sind die Dalyan-Bucht, die Afkule-Höhle, das Barrakuda-Riff oder Sarıyarlar. An dieser Stelle sei angemerkt, dass auch für Freunde des Rudersports geeignete Gebiete vorhanden sind.

Der 1975 Meter hohe Berg Babadağ, an dessen Ausläufern sich Fethiye befi ndet, ist mit seinen steil ins Meer abfallenden Hängen ein weltweit beliebter Absprungsort für die Freunde des Gleitschirmspringens (Paragliding).

Wegen der guten Thermik steigen Sie nach dem Absprung sogar noch auf und geniessen die herrliche Aussicht auf das atemberaubende Ölüdeniz und die wunderschöne Natur in der Umgebung besonders lang – bis Sie nach einem langen Gleitfl ug in Ölüdeniz landen. In Fethiye gibt es ausserdem zahlreiche Tauchschulen und -klubs, die ständig zu interessanten Tauchgründen hinausfahren.

Viele Reiseagenturen der Gegend bieten darüber hinaus Rafting- und Kanu- Ausfl üge zu den Wildbächen Eşen und Dalaman an. Der Strand von Çalış und Patara hingegen ist wegen seiner stets wehenden Winde bei Windsurfern äusserst beliebt. Jeep Safari, Quad-Safari, Trekking, Wassersportarten sind einige der Aktivitäten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit am 74. km Bergs Eren (2863 m) befi ndenden Erendağ Wintersportzentrum bis Mai Skizulaufen.

Lykischen Heerstrasse

Eine Wanderung auf der 504 Kilometer langen Lykischen Heerstrasse, die seit einigen Jahren immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses rückt, ist ein besonderes Erlebnis. Diese Route verband in der Antike die Städte des Lykischen Bundes miteinander. Der Wanderweg beginnt in Fethiye, führt an antiken Stätten wie Faralya, Dodurga, Pınara, Letoon und Xanthos vorbei bis zu den ausserhalb der Region Fethiye gelegenen lykischen Städten und Bergdörfern innerhalb des Verwaltungsbezirkes von Kaş und Kemer und kann sogar bis nach Antalya ausgeweitet werden.

Eine Trekking-Tour ist eine einmalige Gelegenheit, die reichhaltige Flora von Fethiye zu erkunden. Auch wenn es mitunter eine etwas staubige Angelegenheit ist, gehören eine Jeep-Safari oder ein Trip mit dem Quad zu den Ruinenstätten und natürlichen Schönheiten der Region zu den aufregendsten und tollsten Erinnerungen Ihres Urlaubs.

In der Umgebung des 15 Kilometer von Fethiye entfernt, abseits der Lykischen Heerstrasse gelegenen Dorfes Kayaköy gibt es zahlreiche kurze Wanderwege, die zur Entdeckung der Schönheiten der Region einladen. So beginnt der Trampelpfad von Kayaköy nach Ölüdeniz an der Kasse beim Eingang der antiken Stadt.

Der Anstieg bis zu einer Anhöhe ist etwas anstrengend, doch wird man oben durch eine sagenhafte Aussicht für die Mühen belohnt. Ein weiterer im Dorf Kayaköy beginnender Wanderweg führt nach Afkule.

Bevor Sie nicht … 
- von Fethiye nach Kayaköy und von Kayaköy nach Ölüdeniz gewandert sind,
- eine Jeep-Safari nach Saklıkent unternommen und ihre Füsse in das eiskalte Wasser getaucht haben,
- am Fischmarkt zu Abend gegessen haben,
- im Ladenviertel Paspatur und auf dem Dienstagsbasar eingekauft haben,
- in Yakaköy Fische aus Ihrer Hand fressen gelassen haben,
- von Çalış oder der Burg von Fethiye aus den Sonnenuntergang beobachtet haben,
- in Kayaköy Teppiche gewebt haben,
- einen Bootsausfl ug zu den Inseln und Buchten unternommen haben,
- die Schmetterlingsschwärme in der Schmetterlingsbucht gesehen haben,
- in Göcek Fisch gegessen haben,
- einer Volkstanz-Darbietung zugesehen haben,
- vom Babadağ mit dem Gleitschirm gesprungen sind, sollten sie Fethiye auf keinen Fall den Rücken
kehren.