Fethiye Spaziergang

fethiye-spaziergang

Fethiye gleicht mit den auf meterhohen Felsenblöcken errichteten, prächtigen Felsengräbern und fi ligran verzierten Steinsarkophagen einem Freilichtmuseum. Das besonders interessante Amintas-Grabmal, das auf den Hügeln der Stadt liegt, ist heute deren Wahrzeichen.

Man nimmt an, dieses Grab sei im 4. Jahrhundert n. Chr. für den Gründer der Stadt Telmessos, den König Amintas, angelegt worden. Auf dem Hügel im Süden der Stadt liegen die Überreste einer Burg, welche Ritter des Johanniterordens auf der einstigen Akropolis von Telmessos errichteten. Im 15. Jahrhundert wurde die Burg ausgebaut – von Rittern des gleichen Ordens aus Rhodos, denen Fethiye als Küstenstützpunkt diente.

Ein Spaziergang durch den Ort Fethiye führt Sie an einem alten Sarkophag mit interessanten Reliefdarstellungen von Kriegern vorbei; er befi ndet sich im Park vor dem Landratsamt in der Poststrasse. Ausserdem können Sie gleich hinter der Anlegestelle das bei Ausgrabungen entdeckte Amphitheater von Telmessos besuchen, das in die frühe römische Zeit datiert wird und einst Platz für 5000 Besucher bot.

Es ist bekannt, dass dieses Theater in der byzantinischen Zeit als Arena genutzt wurde. Die osmanischen Baudenkmäler des Ortes sind die 1791 fertiggestellte Eski Cami (Alte Moschee) und der noch heute verwendete Hamam von Fethiye mit seinen 14 Kuppeln und sechs Bögen. Diese beiden Bauwerke befi nden sich im Ladenviertel Paspatur. An der Uferpromenade steht das 2001 eingeweihte Denkmal für die gefallenen Soldaten aus Fethiye. Die Reliefs auf dem Sockel des Denkmals stellen türkische Soldaten dar, die in verschiedenen Kriegen fi elen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Museum von Fethiye. Hier sind Artefakte aus der Zeit der Lyder, Perser, der hellenistischen Epoche, der Römer und der byzantinischen Zeit ausgestellt, während der völkerkundliche Teil des Museums regionale Beispiele der Handwerkskunst (Stoffe, Handarbeiten, Kaftane, Turbane und Silberschmuck) zeigt.

Das aus Innenund Gartenausstellung bestehendes Museum wird in der Innenausstellung ab 3. Tausend bis zur Ende der byzantinischen Periode Glas-, Stein- und Metallwerke sowie Münzen ausgestellt. Hier können Sie auch Werke aus Letoon-Ausgrabungen besichtigen. In der Gartenausstellung befi nden sich Steinwerke, Sarkophage, Inschriften, Altars sowie der bedeutende Expressions- Denkmal der Likier.

Das Museum beherbergt Fundstücke aus den Ausgrabungen in Telmessos und den antiken Städten der Umgebung und ist täglich ausser montags von 9-17 Uhr geöffnet.

Bevor Sie nicht … 
- von Fethiye nach Kayaköy und von Kayaköy nach Ölüdeniz gewandert sind,
- eine Jeep-Safari nach Saklıkent unternommen und ihre Füsse in das eiskalte Wasser getaucht haben,
- am Fischmarkt zu Abend gegessen haben,
- im Ladenviertel Paspatur und auf dem Dienstagsbasar eingekauft haben,
- in Yakaköy Fische aus Ihrer Hand fressen gelassen haben,
- von Çalış oder der Burg von Fethiye aus den Sonnenuntergang beobachtet haben,
- in Kayaköy Teppiche gewebt haben,
- einen Bootsausfl ug zu den Inseln und Buchten unternommen haben,
- die Schmetterlingsschwärme in der Schmetterlingsbucht gesehen haben,
- in Göcek Fisch gegessen haben,
- einer Volkstanz-Darbietung zugesehen haben,
- vom Babadağ mit dem Gleitschirm gesprungen sind, sollten sie Fethiye auf keinen Fall den Rücken
kehren.