Datca Strande

datca-strande

Die dem Ortszentrum am nächsten gelegenen Strände sind diejenigen von Hastanealtı, Kumluk, Taşlık und Azganlı. Wenn Sie sich vom Ortskern weiter entfernen, können Sie auf dem 13 Kilometer langen Küstenabschnitt in Richtung Marmaris bis zum Perili Köşk-Strand fast überall im Meer baden. In der Umgebung des Perili Köşk Hotels werden ausserdem zahlreiche Wassersportarten angeboten.

Die ersten Ausgrabungen in Knidos, das ins 7. Jahrhundert v. Chr. datiert wird, führte der britische Forscher Charles Newton in den Jahren 1856-1858 durch. Neben seiner Eigenschaft als wichtige Handelsstadt der Antike war Knidos ausserdem ein Ort der Wissenschaft, der Kultur und der Kunst. Die durch den berühmten Bildhauer Praxiteles im 4. Jahrhundert v. Chr. für den Aphrodite-Tempel angefertigte ist heute eine der bedeutendsten archäologischen Kunstwerke dieses Ortes.

Der Überlieferung zufolge handelte es sich bei dieser Statue um die weltweit erste nackte Darstellung einer Göttin, weshalb die Stadt nach der Enthüllung von dem Werk des Praxiteles einem Ansturm von neugierigen Besuchern ausgesetzt war. An der Ruinenstätte von Knidos kann man heute noch die einstigen Stadtmauern, die Theater und die Akropolis, eine die Jahres- und Tageszeit anzeigende Sonnenuhr, die Überreste der Apollo- und Aphrodite-Tempel, eine Kirche und ein kleines Museum besichtigen.

Knidos war die Heimat so wichtiger Persönlichkeiten wie des bedeutenden Astronomen Eudoxos und des Sastratos, des Baumeisters des Leuchtturms von Alexandria. Wenn Sie lieber auf dem Seeweg nach Knidos aufbrechen wollen, können Sie die Motorboote besteigen, die von Datça aus hierher verkehren. Mit Kleinbussen kann man sich Knidos bis auf 7 Kilometer nähern.

Das durch die Dorier ursprünglich gegründete Knidos, das sich in der Gegend des heutigen befi ndet, wurde nach den Perserstürmen an seinen heutigen Standort an das Tekir-Kapp verlegt. Das 1,5 Kilometer von Datça entfernte Alt-Knidos wurde nicht gänzlich verlassen und führte seine Existenz unter dem Namen Stadia weiter fort, bis es in das heutige Datça überging. Die Ruinen im nur zwölf Meter über dem Meeresspiegel auf einer Halbinsel errichteten Alt-Knidos weisen Spuren antiker Weinherstellung und Kelterei auf.

Was Sie unbedingt tun sollten
Bevor Sie nicht…
... von dem besonderen Honig, den Mandeln und den Datteln von Datça gekostet,
... die antike Stadt Knidos gesehen,
... eine Bootsfahrt unternommen,
... die Innenstadt von Datça erkundet,
... in den Buchten gebadet,
... die Handwerkskunst auf den Märkten bewundert haben,
... sollten Sie Datça nicht den Rücken kehren.