Datca Alternativer Tourismus

datca-alternativer-tourismus

Die unter besonderem Naturschutz stehende Halbinsel Datça ist mit ihrer 235 Kilometer langen Küste, ihren 52 Buchten, der reichhaltigen Flora und Fauna eines der wichtigsten Ziele für den alternativen Tourismus. Das Gebiet bietet zahlreiche Möglichkeiten für den sogenannten Ökotourismus und ist gleichzeitig eines der Gebiete, auf die sich die Jachtrouten zwischen Fethiye und Bodrum konzentrieren.

Wegen der reichhaltigen Fischvorkommen kann man hier auch erfolgreich die Angel auswerfen. Die Buchten Datças sind besonders für Surf-Enthusiasten geeignet und die geringe Luftfeuchtigkeit bietet Urlaubsspass ohne übermässiges Schwitzen; die sauerstoffreiche Luft ist auch gesundheitsfördernd.

Handarbeiten

Datça ist für die wertvolle Seidenspitze bekannt, die hier in der Region gefertigt wird. Die dabei verwendete reine Seide wird zu einem grossen Teil aus eigener Seidenraupenzucht gewonnen und durch Kochen in die gewünschte Form gebracht. Daraus werden mit feinen Nadeln kunstreiche Motive gehäkelt oder grosse Decken hergestellt.

Die Spitze können Sie auf dem immer sonnabends veranstalteten Wochenmarkt in den Boutiquen und Geschenkartikelläden sowie bei den Dorfbewohnern direkt kaufen. Neben Nadelspitzen und Häkelarbeiten werden in der Region an immer weniger werdenden Webstühlen Stoffe aus Baumwolle und Seiden- Kelime gewebt. Seit einiger Zeit werden mit der Unterstützung des Landratsamts ausserdem Talismane aus Stoffbändern hergestellt, für die Datça mittlerweile bekannt geworden ist.

Wenn Sie sich für Handarbeiten interessieren, werden Sie in den Boutiquen und Dorfl äden das reichhaltige Angebot an Kunstwerken, die in mühsamer Handarbeit angefertigt wurden, sicherlich zu schätzen wissen.

Anreise

Auf dem Landweg:

Datça ist von allen grösseren Städten mit Überlandbussen zu erreichen. Zu den bedeutenden touristischen Ortschaften im Landkreis, wie Mesudiye, Palamut, Karaincir, Aktur und Kargı, verkehren von Datça aus regelmässig Kleinbusse und Sammeltaxen.

Die Entfernung zwischen Datça und anderen Provinz - und Kreisstädten

Marmaris: 71 km

Dalaman: 156 km

Muğla: 121 km

Izmir: 352 km

Ankara: 745 km

Istanbul: 907 km

Auf dem Seeweg:

In den Sommermonaten verkehrt morgens und abends eine Fähre zwischen Bodrum und Datça, deren Fahrplan in den Wintermonaten auf eine Fahrt täglich bzw. auf bestimmte Wochentage reduziert wird. Die Fahrt dauert ca. zwei Stunden. Für die Fährpassagiere verkehrt ein Shuttlebus zwischen Datça und Körmen. Die Fähre nimmt auch Fahrräder, Motorräder, PKW und Wohnmobile mit, allerdings müssen Sie vorher reservieren, wenn Sie ein Fahrzeug mitnehmen wollen. Von Datça nach Rhodos gibt es eine Schnellbootverbindung. Ausserdem fährt vom Hafen Datça aus an bestimmten Tagen in der Woche ein griechisches Fährschiff zur griechischen Insel Symi.

Aus der Luft:

Da Datça über keinen eigenen Flughafen verfügt, muss man zur Anreise aus der Luft die Flughäfen Dalaman oder Milas-Bodrum anfl iegen. Von hier aus gelangen Sie mit dem Taxi oder dem Mietwagen nach Datça. Die Entfernung zum Flughafen Dalaman beträgt ca. 156 Kilometer, der Flughafen Milas-Bodrum ist ca. 201 Kilometer entfernt.

Was Sie unbedingt tun sollten
Bevor Sie nicht…
... von dem besonderen Honig, den Mandeln und den Datteln von Datça gekostet,
... die antike Stadt Knidos gesehen,
... eine Bootsfahrt unternommen,
... die Innenstadt von Datça erkundet,
... in den Buchten gebadet,
... die Handwerkskunst auf den Märkten bewundert haben,
... sollten Sie Datça nicht den Rücken kehren.