Cesme Sportliche Aktivitaten

cesme-sportliche-aktivitaten

Windsurfen in Alaçatı

Das 7 Kilometer von Çeşme entfernte Alaçatı ist mit seinen mit Kopfsteinen gepflasterten Strassen, den hundertjährigen Windmühlen und den Mastixplantagen ein sympathischer Fischerort. Obwohl im natürlichen Hafen von Alaçatı ständig eine starke Brise weht, ist das Meer ruhig. Deshalb ist diese Bucht bei den Windsurfern in aller Welt längst kein Geheimtipp mehr. In der Windsurf- Saison, die von Mai bis Oktober dauert, kann man hier Surfer aller Nationalitäten antreffen.

Wenn Sie zu denen gehören, die noch nie gesurft sind, können Sie in Alaçatı einen Anfänger-Surfkurse besuchen. Auch für Segler ist die Bucht von Alaçatı ideal. Jedes Jahr werden hier Surfund Segelregatten veranstaltet, an denen weltbekannte Sportler teilnehmen. Lassen Sie sich diese Ereignisse nicht entgehen.

Tauchen

Die Küstengewässer von Çeşme verfügen über eine besonders reichhaltige Unterwasserfauna, die zu entdecken sich unbedingt lohnt. Egal ob professioneller Taucher oder Anfänger – für jeden Schwierigkeitsgrad sind hier geeignete Tauchgründe zu finden.

Fener-Insel

Freunde des Strömungstauchens kommen hier auf ihre Kosten. In der bis zu 18 Meter tiefen Umgebung der Insel sind zwei Tauchpunkte ausgezeichnet. Neben unterschiedlichen Schwamm- und Korallenarten gibt es hier einige alte Robbenhöhlen. Die bunte Unterwasserwelt dieser Region, wo Sie von Zeit zu Zeit tatsächlich auf Robben treffen, bietet dem Betrachter verzaubernde Eindrücke. Begleitet werden Sie dabei von tausenden schillernder Fische.

Yatak-Insel

Diese Insel, deren Umgebung zum Teil bis zu 40 Meter in die Tiefe abfällt, ist für ihre atemberaubende Unterwasserhöhle in 8-10 Meter Tiefe berühmt. Üblicherweise sparen die Besucher diese Höhle für den letzten Tauchgang des Tages auf. Westlich der Insel befinden sich zwei weitere Eingänge von Höhlen, in denen insbesondere die Liebhaber von Makro- und Weitwinkelaufnahmen auf ihre Kosten kommen, denn hier lassen die mit Schwämmen bedeckten Flächen eine bunte Lichterwelt entstehen. Blickt man vom Höhleneingang Richtung Meer, so erstreckt sich vor dem Auge des Betrachters eine Komposition aus Türkis und immer dunkler werdendem, unendlich wirkendem Blau.

Eşek-Insel

Um diese Insel herum gibt es zahlreiche Tauchgebiete, unter denen die „Yarık Kaya“-Felsformation besonders zu erwähnen ist. Das Meer reicht hier bis in 50-60 Meter Tiefe. Insbesondere die steile Ostwand, die 20 Meter unterhalb des Wassers beginnt und sich bis in eine Tiefe von 40 Meter erstreckt, ist Ziel eines jeden Tauchers. • Bucht von Ildırı Die Bucht von Ildırı und Umgebung zählt ebenfalls zu den bedeutenden Tauchzentren von Çeşme. Wegen der zahlreichen Korallenriffe und Höhlen sind sie für Taucher besonders attraktiv.

WAS SIE UNBEDINGT MACHEN SOLLTEN
Bevor sie nicht
• in den Thermalquellen von Ilıca und Şifne gebadet haben,
• an den feinen und natürlichen Sandstränden ins Meer gegangen sind,
• in Alaçatı auf den Wellen geritten sind,
• die berühmte Burg von Çeşme besucht haben,
• die Trinkbrunnen und Moscheen aus osmanischer Zeit bewundert haben,
• die Meeresfrüchte, Kumru-Sandwiches und Harzmarmelade gekostet haben,
sollten Sie Çeşme nicht den Rücken kehren.